Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Veröffentlichung von Geschwindigkeitsmessungen

Das Amt Oeversee veröffentlicht an dieser Stelle die anonymisierten Ergebnisse des mobilen Geschwindigkeitsmessgerätes. Dieses Gerät dient nur statistischen Zwecken und ist nicht als Messgerät zur Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten nutzbar.

Bei Betrachtung der Messergebnisse wird deutlich, dass sich eine Vielzahl der Verkehrsteilnehmer an die Geschwindigkeitsbegrenzungen hält, aber einige Wenige die Geschwindigkeitsbegrenzung bedauerlicherweise überschreiten. Sie riskieren nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das Leben von anderen Bürgerinnen und Bürgern und können insbesondere Kinder in große Gefahr bringen.

Wir appellieren daher an alle Verkehrsteilnehmer, die Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten.
Im Folgenden werden zum einen Zusammenfassungen der Messdaten der einzelnen Messpunkte bereitgestellt und zum anderen die gesamten Messdaten der einzelnen Messpunkte in einer Excel-Tabelle zur Verfügung gestellt.

In der Zusammenfassung werden u.a. folgende Messwerte angegeben:

V85:     85% aller gemessenen Fahrzeuge fahren maximal die genannte Geschwindigkeit. Die Geschwindigkeit V85 stellt somit das Verhalten der großen Mehrheit der Verkehrsteilnehmer dar und kann daher als Bewertungskriterium dienen.

Vd:       Die Durchschnittsgeschwindigkeit der gemessenen Fahrzeuge.

Rechtliche Hinweise:

  1. Sämtliche Daten werden selbstverständlich anonym erhoben, so dass die Bereitstellung der Daten unbedenklich ist.
  2. Aus den bereitgestellten Daten ergeben sich keine Rechtsansprüche seitens der Bürgerinnen und Bürger auf bestimmte Maßnahmen der Straßenverkehrsbehörde, bzw. des Straßenbaulastträgers. Zur Anordnung von Geschwindigkeitsbegrenzungen ist im Amtsgebiet die Straßenverkehrsbehörde des Kreises Schleswig-Flensburg zuständig. Diese kann Geschwindigkeitsbegrenzungen nach Maßgabe der Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung zu Zeichen 274 (Zulässige Höchstgeschwindigkeit) anordnen, wenn Unfalluntersuchungen ergeben haben, dass häufig Unfälle (trotz Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten) aufgetreten sind.
  3. Für die Verfolgung/Ahndung von Geschwindigkeitsüberschreitungen sind im Kreisgebiet die Polizeidienststellen zuständig. Die Messergebnisse werden den örtlichen Dienststellen zur Verfügung gestellt. Ein Rechtsanspruch auf weiteres behördliches Einschreiten besteht jedoch nicht.

Schule Oeversee

Die in der Zeit vom 11.02. - 25.02.2019 gemessenen Werte können Sie hier einsehen.


Tarp Dänische Schule

 Die in der Zeit vom 30. Januar - 07. Februar 2019 gemessenen Werte können Sie hier einsehen. 


Wanderuper Straße, Tarp

Die in der Zeit vom 10. - 18. Oktober 2018 gemessenen Werte können Sie hier einsehen. 


Klaus-Groth-Straße, Tarp

Die in der Zeit vom 27. März - 03. April 2018 gemessenen Werte können Sie hier einsehen. 


Treenetal (bei Brücke)

Die in der Zeit vom 17. - 24. November 2017 gemessenen Werte können Sie hier einsehen.

Weitere Auswertungen von diesem Messort finden Sie hier


Stenderup, Oberdorf

Die gemessenen Werte in der Zeit vom
02. - 09. Februar 2017 können Sie hier einsehen.


Flensburger Straße, Höhe Bushaltestelle Theodor-Storm-Str., Tarp

Die gemessenen Werte in der Zeit vom
26. Januar - 2. Februar 2017 können Sie hier einsehen.