Herzlich willkommen im Amt Oeversee

Aktuelle Meldungen

29.04.2016

Mitteilungsblatt Nr. 15 des Amtes Oeversee und der Gemeinden Oeversee, Sieverstedt und Tarp vom 29.04.2016


Artikel lesen »


Krankheitsvertretung gesucht

Der Schulverband Tarp-Jerrishoe stellt kurzfristig für die Offene Ganztagsschule der Alexander-Behm-Schule in Tarp 


  • eine Erzieherin/einen Erzieher mit staatlicher Anerkennung oder alternativ eine sozialpädagogische Assistentin/einen sozialpädagogischen Assistenten in Teilzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 15 Stunden und
  • eine Betreuungshilfskraft (w/m) in Teilzeit mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 10 Stunden


ein.

Es handelt sich jeweils um eine sozialversicherungspflichtige Teilzeitbeschäf-tigung, zeitlich befristet für die Dauer einer Krankheitsvertretung. 

Das Aufgabenfeld umfasst die Betreuung von Grundschulkindern in festen Gruppen einschließlich der Mittagsessen- und Hausaufgabenbetreuung.

Die Arbeitszeiten für die pädagogische Fachkraft (15 Wochenstunden) sind am Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr, für die Betreuungshilfskraft (10 Wochenstunden) von montags bis freitags täglich 2 Stunden während der Mittagszeiten.

Die Eingruppierung ist je nach Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe S 4 bzw. S 8a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (Sonderregelungen für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst) vorgesehen.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei sonst gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie interessiert sind, richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bitte schnellstmöglich, spätestens bis zum 13. Mai 2016, an den Schulver-bandsvorsteher des Schulverbandes Tarp-Jerrishoe, Tornschauer Str. 3/5, 24963 Tarp. Telefonische Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Bohrmann-Erichsen unter Rufnummer 0171/4812572. 

Eingangsschreiben werden nicht versandt.

Termine

Mittwoch 04.05.2016
Die evangelische Kirche im ...
15.00, Oeversee

Sonntag 08.05.2016
...
10.00 - 12.00, Oeversee

Freitag 13.05.2016
Essen in Gemeinschaft
11:30 Uhr - 12:30 Uhr, Tarp

Kontakt

Anschrift

Amt Oeversee

Tornschauer Str. 3 - 5
24963 Tarp

Telefon / Fax

Tel.:0 46 38 / 88 - 0
Fax:0 46 38 / 88 - 11

Öffnungszeiten

Montags bis Freitags
08:30 - 12:00 Uhr

Donnerstags zusätzlich
15:00 - 18:00 Uhr

Treenespiegel - In eigener Sache

Die Deutsche Post hat ihr Vertriebssystem für Hauswurfsendungen - neuer Name „Post Aktuell” - seit dem 1. Januar 2016 gravierend verändert - zum Nachteil aller Informationsblätter in Schleswig-Holstein und darüber hinaus. Für den Treenespiegel bedeutet das, dass eine zuverlässige Zustellung in den letzten Tagen des Vormonats bzw. rechtzeitig zum Monatsbeginn nicht mehr gewährleistet ist. Eine Verzögerung der Auslieferung an die Haushalte von bis zu fünf Werktagen behält sich die Deutsche Post vor. Den Namen „Post Aktuell” führt sie damit schon selbst ad absurdum.

Alle Veranstalter und Inserenten im Bereich des Amtes Oeversee, die Aktivitäten für die erste Woche eines Monats im Treenespiegel bekanntmachen wollen, sollten ihre Termine  bereits zwei Monate früher veröffentlichen.

Die betroffenen Ämter im Kreis Schleswig-Flensburg werden sich mit diesem unhaltbaren Zustand befassen und um Gespräche mit der Deutschen Post bemüht sein.

Hier im Internet wird der Treenespiegel selbstverständlich schon zum Monatsanfang zur Einsicht bereitstehen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst am 6. Mai 2016

Freitag, der 6. Mai gilt für den Ärztlichen Bereitschaftsdienst als Brückentag.

Zeiten des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes:

Brückentag am 06.05.2016 (Freitag nach Christi Himmelfahrt) im Ärztlichen Bereitschaftsdienst (Rufnummer 116117) von 08:00 bis 08:00 Uhr am Folgetag.

Alle Allgemein- und Kinderärztlichen Anlaufpraxen sowie der HNO- und Augenärztliche Bereitschaftsdienst sind wie an einem Samstag, Sontag oder Feiertag geöffnet.

Arbeiten der SH-Netz AG an 110 kV- Freileitung

Die Schleswig-Holstein Netz AG wird in den nächsten Wochen Arbeiten an der 110-kV-Freileitung durchführen. Im Einzelnen handelt es sich dabei um das Einfliegen von Vogelschutzmarkern mit einem Hubschrauber. In den letzten Jahren wurden die 110-kV-Freileitungsmaste erhöht. Seitens der Genehmigungsbehörden wurde die Auflage erteilt, dass bei den erhöhten Freileitungs-masten auf dem Erdseil, dem Seil ganz oben in der Mastspitze, Vogelschutzmarkierungen aufzubringen sind. Diese Markierungen machen für Vögel die Freileitungen besser sichtbar, so dass sie den Hindernissen ausweichen können.

In den nächsten Wochen, voraussichtlich in der Zeit bis Mai 2016, wird Schleswig-Holstein Netz daher mittels Hubschrauber die Vogelschutz-markierungen auf den Erdseilen der genannten Leitung einfliegen. Das heißt, es ist mit Flugbewegungen in der Nähe von Mast 53 – 54 zu rechnen. Es kann auch zu kurzfristigen Landungen des Hubschraubers kommen, um neues Material aufzunehmen. Schleswig Holstein Netz entschuldigt sich vorab für die Lärmbelästigung und dankt für das Verständnis der Bevölkerung.

Einladung MOBIL OP'N DÖRP"

Das Gewerbeamt des Amtes Oeversee informiert

Achtung an alle Gewerbebetriebe !!!

Manch Unternehmer findet derzeit ein mit handschriftlicher Notiz „Eilige Faxmitteilung!“ gekennzeichnetes Formular, ausgefüllt mit seinen persönlichen Daten, auf dem Faxgerät. Achtung: Die in diesem Schreiben angebotene Leistung ist kostenpflichtig!

Im Kopfbogen befindet sich mittig ein kleines greifvogelähnliches Tier, hinter dem „Stadtname.Gewerbe-Meldung.de“ steht. In der Fußzeile wird als Versender eine Europe REG Services Ltd. aus Leipzig genannt.
Unter den persönlichen Daten wird dann ausgeführt, dass seit der internen Auflösung dezentraler Gewerbeverzeichnisse die Abwicklung der Gewerbeverzeichnisse in der Bundesrepublik Deutschland durch die Zweigstelle Leipzig übernommen wurde. Auf welches auflösende Ereignis hier Bezug genommen wird und welche „dezentralen Gewerbeverzeichnisse“ gemeint sind, wird dem Leser nicht mitgeteilt. Man könnte sich aber die Frage stellen, warum weiterhin eine regionale „Gewerbe-Meldung“ unter den jeweiligen Ortsnamen erfolgt, wenn die „dezentralen Gewerbeverzeichnisse“ aufgelöst wurden.

Unter dem Stichwort „Eintragungsdarstellung“ erfährt der Leser dann, dass er einen „Standardeintrag incl. kostenlosem Bildeintrag“ in dem elektronischen Branchenbuchverzeichnis „Stadtname.Gewerbe-Meldung.de“ erhält.
Wer allerdings aus dem Passus „kostenloser Bildeintrag“ vermutet, es handele sich etwa im Ganzen um eine unentgeltliche Leistung, wie das heutzutage im Internet üblich ist, wird am Ende des Textes mit der Erkenntnis belohnt, dass die Unterzeichnung des Schreibens wohl noch einmal zu überdenken ist. Kurz vor „Bestätigung“ wird nämlich darauf hingewiesen, dass „der Preis für das Leistungspaket 348 Euro netto zzgl. Umsatzsteuer pro Jahr“ beträgt. Und durch die Unterzeichnung wird das Leistungspaket für drei Jahre verbindlich bestellt. Aus diesem Grunde wird allen Betroffenen dazu geraten von einer Unterschriftsleistung und Rücksendung des Schreibens abzusehen.

Hinweis: Schreiben dieser Art sind auch noch von anderen Anbietern (z.B. Zentrales Gewerberegister zur Erfassung und Registrierung inkl. Umsatzsteuer-Identifikationsnummern DR Verwaltung AG aus Bonn oder GES Registrat GmbH aus Berlin) bei Gewerbetreibenden im Amtsbereich Oeversee aufgetaucht!

Letzter Stand der Strassenbauarbeiten

Der Verkehr zwischen der L 317 und Süderschmedeby ist seit Samstag, 16.04. wieder freigegeben.

Die Arbeiten an den Seitenstreifen erfolgen unter Verkehr. Die Kreuzung in Süderschmedeby wurde provisorisch für eine Befahrbarkeit hergestellt. Die Vollsperrung beginnt nun unmittelbar hinter der Flensburger Straße in Richtung Großsolt. Dieser Zustand bleibt so vorerst bestehen.

Änderungen werden hier zeitnah bekanntgegeben.

Hier geht es zum diesbzüglichen Wurfzettel des Landesbetriebs für Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein.

Bauarbeiten auf der L 193 (Großsolter Straße bzw. Neue Straße)

Ab dem 11. April wird mit der Erneuerung des Fahrbahnbelags der L 193 begonnen. Die Arbeiten werden in zwei Abschnitten ausgeführt. Der erste Bauabschnitt erstreckt sich vom Kreisverkehrsplatz bei Süderschmedeby bis Großsolt (Kreuzung Schleswiger Langstraße). Der zweite Abschnitt endet am Kreisverkehrsplatz Mühlenbrück/Bistoft. 

Im Wesentlichen führt die Umleitungsempfehlung des ersten Bauabschnitts über Sieverstedt und Havetoft. Für den zweiten Abschnitt wird der Verkehr über Großsolt und Mühlenbrück geleitet. Die Kreisverkehrsplätze bleiben, bis auf die gesperrten Abschnitte der L 193, befahrbar.

Die Autofahrer werden gebeten, sich den wechselnden Baufeldern aufmerksam zu nähern und den Umleitungsempfehlungen zu folgen.

Zeitweise kann es dazu kommen, dass direkte Anlieger der L 193 ohne alternative Straßenanbindung stunden- bzw. tageweise nicht von/zu ihrem Wohnort kommen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte rechtzeitig an die u. a. Ansprechpartner.

Der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr hofft auf gutes Wetter, da sich sonst die Termine noch verschieben könnten und bittet um Verständnis für die unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an das Baustellenpersonal oder an die folgenden Ansprechpartner:

Fa. EUROVIA, Herr Christiansen: 0170/9273003
LBV-SH, Herr Harks: 0461-90309-205
E-Mail: rainer.harks@lbv.sh.landsh.de

Zur Übersicht der geplanten Umleitungen gelangen Sie
hier.

 

 

GuteNacht-Taxi

Kennen Sie schon die GuteNacht-Taxi-Initiative,
an der sich auch das Amt Oeversee beteiligt?

Klick auf das Foto führt zu den Teilnahmebedingungen
 

Die Gemeinden

Gemeinde Oeversee
Gemeinde Tarp
Gemeinde Sieverstedt