Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die neuesten beiden Projekte der Klimaschutzmanagerinnen der Region Flensburg sind:

1. Kostenlose „Energieberatungspartys“ für Privatpersonen: Ab sofort können HausbesitzerInnen im Flensburger Umland das kostenlose Beratungsangebot der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein und des Klimaschutzmanagements der Region Flensburg buchen. Bei der Energieberatungsparty lädt der Gastgeber/die Gastgeberin interessierte Freunde und Bekannte zu einem Haus-Rundgang mit einem Energieberater der Verbraucherzentrale ein. Der Hausbesitzer/die Hausbesitzerin bekommt eine kostenlose, individuelle Energieberatung für seine/ihre Immobilie und die Gäste nehmen fundierte Informationen und Energiespar-Tipps mit nach Hause. Termine für die kostenfreien Energieberatungspartys sowie weitere Informationen dazu sind beim Klimaschutzmanagement erhältlich (Julia Schirrmacher, 04609-900-204, julia.schirrmacher@ksm-region-flensburg.de). Die „Energieberatungspartys“ der Verbraucherzentrale werden von der EKSH gefördert.

2. Die „Energie Challenge“ für kleine und mittlere UnternehmerInnen in Flensburg und den Umlandgemeinden in Kooperation mit dem Klimapakt Flensburg e.V.: Mit diesem Klimaschutz-Wettbewerb 2017 rufen die Kommunen die ortsansässigen kleinen und mittleren Betriebe dazu auf, sich mit Ihren Maßnahmen und Ideen zur CO2–Reduzierung zu präsentieren. Auch alle MitarbeiterInnen des Unternehmens können mitmachen. So kann jeder nicht nur einen wichtigen Beitrag zur CO2– Neutralität in der Region Flensburg im Jahre 2050 beitragen, sondern auch das eigene Unternehmensimage aufwerten. Natürlich sind auch Investitionen erforderlich, doch führen diese Maßnahmen zumindest mittelfristig immer zu einer Kosteneinsparung. Neben den investiven Maßnahmen können es aber auch gerade die kleinen und alltäglichen Energiesparmaßnahmen sein, die in ihrer Gesamtsumme ein enormes Potenzial zur CO2 Einsparung darstellen! Vom Autohaus bis zum landwirtschaftlichen Betrieb – jeder kann mitmachen. Einsendeschluss ist der 4. Dezember 2017. Weitere Informationen sowie die Teilnahmeunterlagen sind erhältlich unter http://klimaschutzregion-flensburg.de/unternehmen/.

Wir sagen „Danke“: Landesweiter Erfolg für die KlimaschutzmanagerInnen

Bildbearbeitung: Elena Zydek

Am Montag, den 18.9.2017, fand im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche eine landesweite öffentliche Aktion der KlimaschutzmanagerInnen von Schleswig-Holstein statt: In 24 Gemeinden, Kreisen und Städten verteilten die KlimaschutzmanagerInnen Informationskarten sowie ein kleines regionales Dankeschön an Bus-, Bahn-, Radfahrer und Fußgänger. Denn alle diese Menschen unterstützen schon durch die Wahl ihres Verkehrsmittels den lokalen Klimaschutz und dadurch die Arbeit der KlimaschutzmanagerInnen. Eine Radfahrerin aus Harrislee, Region Flensburg, sagte: „Das ist aber mal eine schöne positive Aktion. So etwas sollte es öfters geben, dann kommt der Klimaschutz mal aus seiner Schublade heraus.“ Auch die KlimaschutzmanagerInnen haben sich über die vielen positiven Reaktionen auf die Aktion gefreut. Nicht zuletzt hat der gemeinschaftliche Charakter zu dem schönen landesweiten Ergebnis und damit zur Sichtbarkeit des Klimaschutzes beigetragen. Organisiert wurde die Aktion von dem Klimaschutz-Netzwerk SH an dem sich derzeit ca. 100 KlimaschutzmanagerInnen beteiligen. Zu den Aufgaben der kommunalen Klimaschutzmanager gehören Projekte zur regenerativen Energieerzeugung und –einsparung, Klimabildung an Schulen und Kitas oder Mobilitätskonzepte und nicht zuletzt auch Öffentlichkeitsarbeit für den Klimaschutz. Unterstützt wurde die Aktion von verschiedenen regionalen Sponsoren (z.B Söths Biokiste, Himbeerhof Gut Steinwehr, die Initiative Hanseobst) und der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EKSH).