Formularcenter

Sepa-Lastschriftmandat

Die Teilnahme am Lastschriftverfahren erleichtert Ihnen wesentlich die Zahlung von

  •  Grundbesitzabgaben
  •  Verbrauchsgebühren
  •  Gewerbesteuer
  •  Hundesteuer
  •  und weiterer Verwaltungsgebühren sowie Abgaben

     

Haben Sie ein Konto bei der Bank oder Sparkasse, sollten Sie nicht zögern, sich des Lastschriftverfahrens zu bedienen.

Für weitere Fragen steht Ihnen die Finanzbuchhaltung des Amtes Oeversee unter der Telefonnummer 0 46 38 / 88 46 gerne zur Verfügung.

 

Sepa-Lastschriftmandat
Download Lastschriftmandat

Nach oben

An- oder Ummeldung eine Kindes

Hier können Sie das erforderliche Formular zur An- oder Ummeldung eines Kindes herunterladen.

Einwilligung des anderen Elternteils ...

Download Einwilligung des anderen Elternteils...

Nach oben

Führungszeugnis online beantragen

Seit dem 1. September 2014 besteht die Möglichkeit, Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister unmittelbar beim Bundesamt für Justiz (BfJ) über ein Online-Portal zu beantragen. Mit einem Klick auf das rechte Bild gelangen Sie zum Online-Portal.


Lesen Sie zu diesem Thema auch die  Pressemitteilung.

Klick auf das Bild führt zum Online-Portal des BfJ

Nach oben

Hundesteuer

Die Hundesteuer ist eine örtliche Aufwandsteuer. Sie kann von den Gemeinden nach kommunalem Satzungsrecht für das Halten von Hunden erhoben werden. Jeder Hundehalter ist verpflichtet, seinen Hund anzumelden. Das dafür nötige Meldeformular können Sie sich rechts herunterladen.

Weitere Informationen über die Hundesteuerpflicht entnehmen Sie bitte der Rubrik Hundesteuer unter Was erledige ich wo.

 

 

Pässe

Sie wollen einen neuen Personalausweis beantragen?
-  Hinweise zum Antragsverfahren können Sie hier nachlesen.

Informationen zur Beantratung eines Reisepasses.

Einzelheiten zum Kinderreisepass.

Anlage zum Passantrag

Download Anlage Passantrag

Erklärung bei Aushändigung

Download Erklärung bei Aushändigung

Nach oben

Straßenverkehr

Antrag auf Erteilung einer Anordnung zur Sicherung einer Arbeitsstelle.

Wohnungsgeberbestätigung

Ab dem 1. November 2015 gibt es ein neues Bundesmeldegesetz, welches die An- und Abmeldung von Bürgern betrifft. Laut § 17 des Bundemeldegesetzes ist jeder Bürger dazu verpflichtet, sich innerhalb von zwei Wochen an- oder abzumelden. Außerdem ist nach § 19 der Wohnungsgeber dazu verpflichtet, bei der An- oder Abmeldung mitzuwirken. Mit der Wohnungsgeberbestätigung müssen Sie sich bei der Meldebehörde anmelden, da der Mietvertrag nicht ausreicht. Sollten Sie in eine eigene Immobile ziehen, so ist bei der Anmeldung eine Selbsterklärung vorzulegen.

Nebenstehend die entsprechende Wohnungsgeberbestätigung zum Ausdruck.

 

Die Gemeinden

Gemeinde Oeversee
Gemeinde Tarp
Gemeinde Sieverstedt