Das Amt Oeversee

Herzlich Willkommen im Amt Oeversee

was ist eigentlich ein Amt, wie ist es strukturiert, wie funktioniert es, was sind seine Aufgaben? Es lohnt sich, diesen Fragen einmal auf den Grund zu gehen und so für alle mehr Transparenz und Übersicht zu schaffen.

Zurzeit gibt es in Schleswig-Holstein 85 Ämter. Das Amt Oeversee ist mit seinen drei amts-
angehörigen Gemeinden Oeversee, Tarp und Sieverstedt von der Zahl der Gemeinden her eines der kleinsten Ämter von der Bevölkerungs-
dichte her jedoch, bewegt es sich auf einem Platz im Mittelfeld.

Die Amtsangehörigkeit einer Gemeinde wirkt sich weder auf ihre Eigenständigkeit noch auf ihre politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit aus. Ein Amt soll die Selbstverwaltung der Gemeinden stärken und unterstützen. So bereitet das Amt zusammen mit dem Bürgermeister der jeweiligen Gemeinde die Beschlüsse der Gemeinde-
vertretung vor. Die inhaltliche Entscheidung liegt jedoch allein bei der Gemeindevertretung. Das Amt wiederum übernimmt die Umsetzung und Durchführung der Beschlüsse. Die Gemeinden benötigen daher weder Verwaltungspersonal noch Verwaltungseinrichtungen.

Amtsausschuss - Amtsvorsteher

Amtsvorstehender Ralf Bölck

Oberstes Entscheidungsorgan des Amtes ist der Amtsausschuss. Ein Amtsausschuss trifft alle für das Amt wichtigen Entscheidungen. Dem Amtsausschuss gehören die Bürgermeister der amtsangehörigen Gemeinden und weitere Gemeindevertreter an. Wer im Amt Oeversee dem Amtsausschuss angehört, können Sie unter dem Punkt „Gremien“ in der Rubrik „Verwaltung & Politik“ –nachlesen. Wie die meisten Ämter wird auch das Amt Oeversee ehrenamtlich geleitet.

Der vom Amtsausschuss gewählte ehrenamtliche Amtsvorsteher (Ralf Bölck) führt den Vorsitz im Amtsausschuss, zusätzlich ist er die gesetzliche Vertretung des Amtes. Als Leiter der Amtsverwaltung trägt er die Verantwortung für die sachliche Erledigung der Aufgaben und die Arbeitsabläufe in der Verwaltung.

LVB - Leitender Verwaltungsbeamter

Die Geschäfte der laufenden Verwaltung des Amtes werden seit dem 01.01.2015 vom Leitenden Verwaltungsbeamten (Horst Rudolph) durchgeführt. Er berät die ehrenamtlichen Bürgermeister unter der Leitung des Amtsvorstehers. Der leitende Verwaltungsbeamte wird vom Amtsausschuss ernannt und ist Beamter des Amtes. Er ist Dienstvorgesetzter aller Amtsmitarbeiter. 

Horst Rudolph

Das Amt Oeversee liegt inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Flensburg und Schleswig. Es ist eines von 13 Ämtern im Kreis Schleswig-Flensburg und erstreckt sich über eine Fläche von rund 84 km². Die Gemeinden Oeversee, Tarp und Sieverstedt mit zahlreichen Ortsteilen bilden das Amtsgebiet. Hier sind inzwischen ca. 10.100 Menschen zu Hause. Die Dienstleistungen der Amtsverwaltung werden im Verwaltungsgebäude Tornschauer Straße 3 – 5 in 24963 Tarp angeboten. 

Das Amtsgebäude wurde im Jahr 1974 errichtet und war inzwischen in die Jahre gekommen. Eine energetische Rundumsanierung von 2013 bis 2014 hat das Gebäude wieder zu einem Aushängeschild der Verwaltung für seine Gemeinden werden lassen. Sämtliche Fenster wurden ausgetauscht, die Außenfassade wärmegedämmt, eine neue Heizungsanlage installiert, die Außenanlage neu gestaltet und derzeit wird ein Außenfahrstuhl nachgerüstet. Zum guten Schluss bekam die Fassade noch einen neuen Anstrich.

Auch im Inneren hat sich so einiges getan. Elektriker, Maler und Installateure beseitigten den Charme der letzten Jahrzehnte und gaben den Büros neue, zeitgemäße Gesichter. So startet das Amt in die Zukunft und ist für viele Jahre wieder bestens gerüstet.


Das Amtsgebäude aus verschiedenen Blickwinkeln (re.)

 

Die Gemeinden

Gemeinde Oeversee
Gemeinde Tarp
Gemeinde Sieverstedt